„namiA“ + „namiB“ (2011) besteht aus zwei projizierten Standbilder bei dem Wellen miteinander ringen, bevor sie wieder in sich zusammen fallen und alles unter sich begraben. Die unsichtbare Kraft des Tsunami.Mediensinstallation „nami A“: 2 Monitore,  AV-Zuspieler, 2 Podeste, Rettungsdecke BHT:  165 x 35 x 40cm (Unikat) – Medieninstallation„namiB“: 2 Dias, 2 Projektoren, Bilderrahmen (schwarz), Verkabelung, BHT: ca. 30 x 93 x 120, Auflage: 5 Exemplare und 1 Künstlerexemplar (num. u. sign.)

back